Mehr Ansichten

Schiffspropeller 01/2016

Auf Lager

Artikelnummer:3000083

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

7,50 €

Übersicht:

Im Jahre 1985 kam die erste Ausgabe der Modellbauzeitschrift SCHIFFSPROPELLER in den Handel. In den folgenden Jahren etablierte sich das Heft zu einer Informationsquelle für den ambitionierten Schiffsmodellbauer und verschmolz im Jahre 1997 mit der MODELLWERFT zu Deutschlands führendem Magazin für den Schiffsmodellbau. Nach nun genau 30 Jahren lässt der VTH als Ergänzung zur monatlichen MODELLWERFT den SCHIFFSPROPELLER wiederauferstehen. Als Sonderausgabe wendet sich das Heft an den ambitionierten Modellbauer, der noch mehr Informationen über Eigenbauten, Bautechniken und Werkstattpraxis wissen möchte.



 



 



 


Details

Jede Modellbauerin und jeder Modellbauer hat seine speziellen Vorlieben – sowohl was die Art der Modelle anbelangt, die gebaut werden, als auch die Materialien, aus denen gebaut wird.

Während Holz und die verschiedenen Kunststoffe noch recht weit verbreitet sind, zählen Modelle aus Metallen schon eher zu den Exoten. Als besonders schwierig gilt dabei Aluminium, ein Material, welches dagegen vor allem im Spezialschiffbau von Originalen seit Jahren einen festen Platz hat. Warum also ein Modell, das im Original aus Aluminium ist, nicht auch als Modell daraus bauen? Das war unter anderem ein Grund für Michael Günther Modelle von Rettungseinheiten aus Aluminium zu fertigen. Wie sich dieses Metall schneiden, bearbeiten, verbinden und lackieren lässt zeigt er ins in seinem Beitrag in dieser Ausgabe des SCHIFFPROPELLER.

Wie man, vorwiegend aus Kunststoffen, perfekt detaillierte Modelle – der unterschiedlichen Art – baut, zeigt Gabriele Glücks in ihren Beiträgen in dieser Ausgabe. Der Rettungskreuzer Vormann Leiss und der Schlepper Fairplay X sind zwar sowohl was die Vorbilder, als auch was die Maßstäbe angeht, ganz unterschiedliche Modelle, aber eines eint sie: eine liebevolle Detaillierung bis ins Kleinste.

Neben diesen modernen Schiffen nimmt sich das Modell unseres Autors Richard Wagner als echter Oldtimer aus. Der Seitenraddampfer Germania ist ein echtes Schmuckstück sowohl auf dem Wasser wie auch an Land, denn dieser Schiffstyp zeichnet sich durch viele Details aus – und meist ein nicht besonders komfortables Fahrverhalten.

Richtig flott unterwegs ist unser Titelmodell. Die Rauna ist ein einem norwegischen Vorbild nachempfundenes Rettungsboot mit Jetantrieb, dem so ziemlich kein Wellengang etwas anhaben kann – und das dabei ein ziemlicher Renner ist.

Themen:

• Rettungsboot für jedes Wetter – norwegisches Jetboot Rauna

• Bordkran mit Hydraulik

• Rettungskreuzer Vormann Leiss im Maßstab 1:25

• Seitenraddampfer Germania

• Kleiner Schlepper Max M

• Regattasegler Cinque-Cinque als Modell

• Ins Bild gesetzt: Bessere Modellfotos

• Schiffsmodellbau aus Aluminium

• Fein detailliert: Schlepper Fairplay X im Maßstab 1:50

• Unverzichtbar: Yacht-Tender im Original und Mod

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Schiffspropeller 01/2016

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Gesamt